Conergy erfüllt Europa-Klausel des Conto Energia IV

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der deutsche Photovoltaik-Hersteller erfüllt nach eigenen Angaben die Bedingungen, die die italienische Energiebehörde aufgestellt hat, damit Investoren einen zehnprozentigen Aufschlag bei der Solarförderung erhalten. Derzeit bemüht sich Conergy um die entsprechenden Zertifizierungen und TÜV-Logos.

Solarpark von Conergy in Italien

Conergy hat in Italien bereits Photovoltaik-Anlagen gebaut
Foto: Conergy

Im seit Juni geltenden Conto Energia IV hat die italienische Regierung verschiedene Klauseln eingebaut, die zu einer erhöhten Solarförderung für Photovoltaik-Anlagenbetreiber führen können. So gibt es unter anderem eine zehn Prozent höhere Einspeisevergütung, wenn Investoren auf Photovoltaik-Komponenten „Made in Europe“ setzen. Nach Angaben des deutschen Herstellers Conergy hat die italienische Energieagentur GSE nun genaue technische Details veröffentlicht, die festlegen, welche Photovoltaik-Produkte als „Made in Europe“ gelten.  „Die Regeln werden schon heute von Conergy faktisch voll erfüllt“, heißt es bei dem Photovoltaik-Unternehmen aus Hamburg. Conergy produziere seine Solarmodule, Wechselrichter und Gestellsysteme an insgesamt vier Standorten in Europa. Damit fielen die in Italien vertriebenen Solarsysteme des Herstellers künftig unter die EU-Regelung des Conto Energia IV. Derzeit sei das Hamburger Photovoltaik-Unternehmen noch dabei, seine Produkte in Italien mit den notwendigen „Made in EU“-Zertifizierungen sowie TÜV-Logos auszustatten, heißt es weiter. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika