Chinesische Dominanz pur: Trina Solar vor Yingli, Canadian, Hanwha Solarone und Jinko Solar

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Die chinesischen Photovoltaik-Hersteller haben auch 2014 das Ranking der größten Modulhersteller beherrscht. Sie behaupten die ersten sechs Plätze. Sharp liegt auf Platz 7 und First Solar und Kyocera schafften es auch noch in die Top 10. Die nicht-chinesischen Photovoltaik-Hersteller verloren aber deutlich an Boden.

Solarpark von Trina Solar in China mit 90 Megawatt

Der boomende Heimatmarkt treibt die Absätze der chinesischen Hersteller.
Foto: Trina Solar

IHS hat nun seinen Bericht zu den zehn größten Photovoltaik-Herstellern weltweit im Jahr 2014 veröffentlicht. Dabei zeige sich weiterhin die Dominanz der chinesischen Produzenten, die auch aufgrund der starken Nachfrage im Heimatland, das Ranking dominierten. Insgesamt hätten die 10 größten Hersteller 23,7 Gigawatt Solarmodule ausgeliefert und damit einen Marktanteil von 49 Prozent erreicht. „Die chinesischen Modulhersteller führen weiterhin das IHS-Ranking an, weil China der größte Weltmarkt ist und es abgeschottet für ausländische Lieferanten“, so Jessica Jin, Analystin von IHS. Außerdem seien die chinesischen Produzenten stark in Japan, den USA und anderen Weltmärkten vertreten.

Sieben der zehn größten Photovoltaik-Hersteller kamen IHS zufolge 2014 auf China, zwei aus Japan und einer aus den USA. Die Namen der Hersteller in der Rangliste sei unverändert, nur die Platzierung seien teilweise neu. So habe Trina Solar mittlerweile Yingli Green Energy an der Spitze überholt. Auf Platz 3 liege weiterhin Canadian Solar. Einen großen Sprung im IHS-Ranking machte Hanwha Solarone – von zehn auf vier. Weiterhin 5. ist Jinko Solar vor JA Solar, das ebenfalls drei Plätze gewinnen konnte. Auf Rang 7 liegt mit Sharp das erste nicht chinesische Unternehmen. Der japanische Hersteller hat gegenüber 2013 drei Plätze eingebüßt. Für Renesolar auf Platz 8 ging es nur einen Platz nach unten. Der US-Hersteller First Solar fiel dagegen von sechs auf neun. Platz 10 geht an den japanischen Produzenten Kyocera, der 2013 auch noch auf dem 8. Rang lag.

Für das laufende Jahr erwartet IHS, dass die Photovoltaik-Nachfrage weltweit um 30 Prozent auf 57 Gigawatt Photovoltaik-Leistung wachsen wird. Die Auslastung der Hersteller werde damit voraussichtlich von 61 Prozent im Vorjahr auf dann 69 Prozent steigen. Für die sogenannten Tier-1-Hersteller erwartet IHS eine Produktionsauslastung von 90 Prozent und mehr. Dabei bauten diese auch ihre Kapazitäten weiter aus. Zumindest gebe es dazu Ankündigungen, etwa von JA Solar und Trina Solar. (Sandra Enkhardt)

Juan Carlos Gonzalez, Technical Manager Europe, JinkoSolar, wird beim pv magazine Roundtable "Qualität von Dachanlagen" zur Diskussion zur Verfügung stehen (mehr Infos hier). Im Vorfeld können Sie ein iPhone gewinnen, wenn Sie an unserer "Quality-Umfrage" teilnehmen.


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika