Capital Stage verbessert Umsatz und Ergebnis

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Capital Stage hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert. Außerdem meldet der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber einen Wechsel im Vorstand.

Photovoltaik und Windrad

Capital Stage meldet gute Geschäfte mit Solar- und Windparks.
Fotomontage: Solarpraxis AG/Tom Baerwald

Capital Stage hat die Zahlen für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2014 veröffentlicht. Demnach hat der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber seinen Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um rund 50 Prozent auf 39,5 Millionen Euro erhöht (Vorjahr: 26,2 Millionen Euro). Das IFRS-Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe sich auf 43 Millionen Euro (Vorjahr: 28,8 Millionen Euro) verbessert. Wie Capital Stage mitteilt, darin sind sonstige betriebliche Erträge in Höhe von 14,6 Millionen Euro (Vorjahr: 11,5 Millionen Euro) enthalten. Diese würden zum überwiegenden Teil aus der Kaufpreisallokation nach IFRS 3 im Zusammenhang mit dem Erwerb von Solar- und Windparks resultieren. Aktuell betreibt die Capital Stage 41 Solar- und 6 Windparks mit einer Leistung von rund 316 Megawatt.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug im ersten Halbjahr laut Pressemeldung 30,6 Millionen Euro (Vorjahr 20,1 Millionen Euro), das Vorsteuerergebnis (EBT) 19,8 Millionen Euro (Vorjahr: 12,4 Millionen Euro). Unter Berücksichtigung des in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesenen Steueraufwands ergebe sich somit ein Konzernergebnis von 19 Millionen Euro (Vorjahr: 11,1 Millionen Euro), das entspreche einem Ergebnis je Aktie von 0,27 Euro (Vorjahr: 0,21 Euro). Als Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit meldet Capital Stage 20,4 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 6,4 Millionen Euro), als Funds from Operations (FFO) 18,5 Millionen Euro zum 30. Juni 2014 (Vorjahr: 10,3 Millionen Euro) bzw. 0,26 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,20 je Aktie).

Wie Capital Stage weiter mitteilt, hat sich das Unternehmen mit Vorstandsmitglied Zoltan Bognar auf eine vorzeitige Beendigung seines Amts geeinigt. Im gegenseitigem Einvernehmen werde Bognar am 30. September 2014 aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheiden. Die Nachfolge soll zum 1. Oktober 2014 Christoph Husmann antreten. Der 49-jährige promovierte Betriebswirt war zuletzt CFO und Vorsitzender der Hochtief Projektentwicklung GmbH und soll bei Capital Stage den Bereich Finanzen verantworten. (Petra Hannen)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika