Bosch Rexroth steigt bei Desertec aus

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Das Photovoltaik-Unternehmen wird seine Mitgliedschaft bei dem Wüstenstromprojekt zum Jahresende auslaufen lassen. Nach Siemens ist Bosch Rexroth damit der zweite Konzern, der nun bei Desertec aussteigt.

Aufständerungssystem von Bosch Rexroth

Bosch Rexroth will sich wieder stärker auf sein Kerngeschäft konzentrieren
Foto: Bosch

Bosch Rexroth steigt zum Jahresende als assoziierter Partner bei der Desertec Industrie Initiative Dii aus.  „Es stimmt, dass Bosch Rexroth im Rahmen seiner jährlichen Aktivitätenplanungen entschieden hat, die Mitgliedschaft bei Desertec über das Jahresende hinaus nicht zu verlängern“, erklärte eine Sprecherin von Bosch Rexroth auf Anfrage der photovoltaik. Genaue Gründe nannte sie nicht. Sie verwies nur darauf, dass Bosch Rexroth Aufständerungs- und Nachführsysteme für Photovoltaik-Anlagen entwickelt sowie Automatisierungslösungen für die Produktion anbiete. 

Bosch Rexroth zählt seit der Gründung der Dii im Jahr 2009 zu den assoziierten Partnern. Nach drei Jahren laufen die Verträge nun aus. Zuvor hatte bereits Siemens erklärt, seinen Vertrag mit der Dii nicht erneuern zu wollen. Siemens war zuvor als Gesellschafter bei der Dii engagiert. Die Industrieinitiative bestätigte den Ausstieg, gab sich aber zuversichtlich, dass die Zahl der assoziierten Partner bis Jahresende dennoch steigen werde, wie die „Financial Times Deutschland“ (Dienstagausgabe) berichtet. Jüngst wurde spekuliert, dass das US-Photovoltaik-Unternehmen First Solar und der chinesische Konzern SGCC bei Desertec einsteigen wollen. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür bislang aber nicht. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika