Baywa re und Conergy stellen fristgerecht weitere Solarparks in Großbritannien fertig

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Zum 1. April ist das ROC-Programm zur Förderung großer Photovoltaik-Kraftwerke in Großbritannien ausgelaufen. Baywa r.e. konnte kurz zuvor noch vier Solarparks ans Netz bringen. Conergy hat insgesamt zwölf Photovoltaik-Kraftwerke im ersten Quartal 2015 auf der Insel realisiert.

Solarpark in Großbritannien von Baywa

Baywa hat noch vier Kraftwerke vor dem 1. April fertiggestellt.
Foto: Allianz Global Investors Europe

Baywa re hat in den vergangenen zwölf Wochen noch insgesamt vier Solarparks mit einer Gesamtleistung von 85 Megawatt realisieren können. Die planmäßige Inbetriebnahme der Photovoltaik-Kraftwerke in der Nähe von Northampton, Aylesbury, Oxford und Reading im März habe es möglicht, die Projekte noch für das ROC (Renewables Obligation Certificates)-Programm in Großbritannien anzumelden. Dieses ist zum 1. April ausgelaufen.

Das Münchner Unternehmen hat die vier Solarparks nach eigenen Angaben selbst finanziert. Es sei beabsichtigt, diese an institutionelle Investoren zu verkaufen. Die Investitionssumme liege bei rund 100 Millionen Euro, sagte eine Baywa-re-Sprecherin auf Anfrage von pv magazine. Der Verkauf der Solarparks solle nun voraussichtlich in den kommenden zwölf Monaten realisiert werden. Baywa re-Geschäftsführer Matthias Taft kündigte aber an, bis zum Jahresende weitere 80 bis 100 Megawatt in Großbritannien realisieren zu wollen. Das Unternehmen übernehme zudem die technische und kaufmännische Betriebsführung der vier Solarparks. Damit betreut Baywa re in Großbritannien aktuell rund 360 Megawatt an Wind- und Solarparks. Selbst errichtet habe man etwa 230 Megawatt an Wind- und Photovoltaik-Parks, die zum Großteil nach der Inbetriebnahme an Investoren verkauft worden seien, hieß es weiter. Derzeit gebe es weitere Photovoltaik-Projekte die sich in der Planungs- und Bauphase befänden. Zudem suche Baywa re auch nach fertig entwickelten Projekten.

Auch Conergy hat das ROC-Programm in Großbritannien genutzt, um viele Photovoltaik-Kraftwerke zu bauen. Im ersten Quartal 2015 seien es nochmal zwölf Projekte gewesen, teilte das Photovoltaik-Unternehmen am Mittwoch mit. Insgesamt habe Conergy damit seit Anfang 2014 auf der Insel 22 Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 230 Megawatt installiert, darunter auch das 37 Megawatt-Kraftwerk in Oxfordshire für RWE, das der Energiekonzern mittlerweile an Foresight Solar Fund Limited verkauft hat. Viele andere Photovoltaik-Projekte in Großbritannien habe Conergy an Magnetar verkauft, hieß es weiter. Allerdings übernehme das Unternehmen bei den realisierten Projekten immer die Betriebsführung und Wartung. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika