Athen genehmigt Milliarden für Photovoltaik

Kategorie: Politik und Gesellschaft, Topnews

Griechenlands Regierung hat beschlossen, dass mehr als 1,1 Milliarden Euro für den Aufbau von großflächigen Solar-Anlagen investiert werden sollen. Deutschland werde zu den Stromabnehmern gehören.

Photovoltaik-Module

Griechenland will mit Deutschland im Bereich erneuerbare Energien zusammenarbeiten
Foto: BSW-Solar

Griechenland hat ein milliardenschweres Sonnenenergie-Programm auf den Weg gebracht, wie die Nachrichtenagentur AFP meldet. Der größte Solar-Park soll demnach in der Region Kozani im Nordwesten des Landes entstehen und 200 MW Strom liefern. Das federführende Unternehmen ist eine Tochter des staatlichen Energieversorgers DEI. Rund 40 weitere Anlagen sollen von zwei anderen Firmen gebaut werden. Regierungschef Giorgos Papandreou bestätigte Deutschlands Interesse am Import von griechischem Solarstrom.

Griechenlands Umweltminister Giorgos Papaconstantinou will heute in Berlin mit den CDU-Bundesministern für Umwelt und Finanzen, Norbert Röttgen und Wolfgang Schäuble über das Solar-Programm Helios zu sprechen. Im Oktober besucht Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler dann Athen, um ein bilaterales Abkommen über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung erneuerbarer Energien zu unterzeichnen. (Birthe Bruhns)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika