Aleo Solar beendet Joint Venture Avim Solar

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Nach dem Werk in Spanien trennt sich der deutsche Photovoltaik-Hersteller auch von seiner Produktionsstätte in China. Knapp 250 Mitarbeiter sind von der Entscheidung betroffen.

Werk von Aleo Solar in Prenzlau

Aleo Solar will künftig nur noch das Premium-Segment bedienen und setzt dafür auch die Solarmodule aus heimischer Produktion
Foto: aleo solar AG

Die Aleo Solar AG beendet das Joint Venture mit der chinesischen Sunvim Group Co., Ltd. Der Vorstand des 2008 gegründeten Gemeinschaftsunternehmens Avim Solar Production Co. Ltd. mit Sitz habe dessen Auflösung beschlossen. Die Produktion in dem Werk im chinesischen Gaomi mit derzeit noch 246 Mitarbeitern werde „zeitnah eingestellt“, teilte der deutsche Photovoltaik-Hersteller weiter mit. Die Ende 2008 eröffnete Produktionsstätte verfügte nach Angaben von Aleo Solar zuletzt über eine Kapazität von 90 Megawatt. Angesichts des Preisverfalls, insbesondere bei chinesischen Solarmodulen, sei eine wirtschaftliche Fertigung in Gaomi nicht mehr möglich. Andererseits biete das Niedrig-Preis-Segment „keine auskömmlichen Margen mehr“. Aleo Solar will daher künftig nur noch das Premium-Segment bedienen, wie es weiter hieß.

Erst im Juni hatte Aleo Solar beschlossen, sein Modulwerk in Spanien bis zum Jahresende zu schließen. Als Grund führte Aleo Solar die weltweiten Überkapazitäten und den anhaltenden Preiskampf auf den Photovoltaik-Märkten an. Zugleich wolle der Hersteller die Auslastung seines deutschen Werks in Prenzlau mit einer Kapazität von 280 Megawatt sicherstellen. In dem spanischen Werk hat Aleo Solar 92 Mitarbeiter und eine Produktionskapazität von 20 Megawatt. (Sandra Enkhardt) 


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika